Kenia

2011 begann die Vize-Provinz Ruanda einen Einsatz in Kenia. Nach einer Phase des Suchens in Nairobi lebt nun seit 2015 eine Gemeinschaft von Helferinnen in Kibiko, gut 20 km von Nairobi entfernt, in einer (noch) eher ländlichen Umgebung mit einem hohen Bedarf an kreativer Solidarität mit alleinerziehenden Müttern ohne regelmäßiges Einkommen, Kindern mit Schulproblemen nicht zuletzt aufgrund von Mangelernährung, Leuten, die nicht wissen, wie sie einen notwendigen Krankenhausaufenthalt finanzieren sollen, Getauften ohne Erfahrung von weiterführender Katechese, um nur einige Problemfelder zu nennen.

Sr. Ingrid Vorner ist seit 2013 an dem Einsatz beteiligt. Sie ist als Dozentin an der Theologischen Hochschule der Jesuiten (Hekima University College – „hekima” ist Swahili für „Weisheit”) in Nairobi tätig, vor allem in der Ausbildung von Priesteramtskandidaten aus vielen afrikanischen Ländern, aus Indien und aus Lateinamerika, gelegentlich auch aus Europa, außerdem in zwei Programmen, die sich auch an Laien wenden, und (bei den Jesuiten) Leute zur Begleitung von kurzen Exerzitien bzw. (bei den Maristen) zu Counselling auf christlicher Basis befähigen sollen.

Möglichkeit zu helfen:
Sr. Ingrid und die Helferinnen in Kenia leisten viel ehrenamtliche Arbeit, die ohne finanzielle Unterstützung nicht möglich wäre.

Wenn Sie uns eine Spende geben möchten, bitte schreiben Sie uns: provinzoekonomat@helferinnen.info

Weitere Informationen zu den Helferinnen in Kenia und Ruanda finden Sie hier: www.societyofhelperseastafrica.tk