Wien Abt Karl-Gasse

Zur Ordensprovinz „Zentraleuropa“ gehören die Länder Deutschland, Österreich, Ungarn und Rumänien.

ÖSTERREICH: Wien Abt Karl-Gasse + Wien Martinstraße + Graz + Sallegg + Salzburg + Klagenfurt + Kirchschlag

Das Haus in Wien Martinstraße/Abt Karlgasse war die erste Gründung in Österreich. Ein Mitglied des Kaiserhauses rief die Helferinnen im Jahr 1897 nach Wien. Nach dem Abriss des alten Hauses wohnen die Schwestern nun in Eigentumswohnungen im obersten Stockwerk, wie viele andere Menschen auch. In diesem Haus ist auch das Provinzialat, d.h. die Leitung und das Büro der Provinz „Zentraleuropa“, wo einige Schwestern ihren Dienst tun. Im Innenhof befindet sich ein großer Garten, in dem ein kleines Gästehaus steht.

Unsere Arbeitsbereiche sind sehr vielfältig – alles, was Leben fördert, kann uns zum Auftrag werden. Entsprechend dem Wunsch unserer Gründerin wollen wir „bei allem Guten helfen, was immer es auch sei“. In dieser Hoffnung wollen wir den Menschen Helferinnen sein, besonders denen, die schmerzliche und leidvolle Situationen durchleben.

Eine Schwester ist als Pastoralassistentin in einer Pfarre tätig. Zu ihren Aufgabenbereichen zählen: Arbeit mit Kindern, Sakramentenvorbereitung, Seniorenarbeit und liturgische Dienste. Eine Schwester arbeitet in der Hauskrankenpflege, zwei Schwestern sind in der Krankenhausseelsorge eingesetzt. Einige Schwestern sind intern tätig und bieten soweit es möglich ist, ehrenamtliche Dienste an im sozialen, erzieherischen oder pastoralen Bereich.

Anfahrt: mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind wir erreichbar über die U 6 Währingerstraße-Volksoper und Straßenbahnlinie 40 oder 41 bis Station Martinstraße.

Adresse

Bei allem Guten helfen