Sândominic

Zur Ordensprovinz „Zentraleuropa“ gehören die Länder Deutschland, Österreich, Ungarn und Rumänien.

RUMÄNIEN: Sândominic + Tirgu Mureş + Gheorgheni

Csíkszentdomokos (Sândominic) liegt im nördlichsten Teil des Karpatenbeckens Fecsík und ist die größte Siedlung in der Region. Vom Dorf aus öffnet sich ein wunderschöner Blick auf die Felsgruppe Nagy-Hagymas und auf den Felsen Egyesko. Der Name des 6.400 Einwohner zählenden Dorfes geht auf den heiligen Dominikus zurück.

Das Exerzitienhaus „Árpádházi Szent Margit” wurde 1992-1994 auf den Wunsch des Bischofs Marton Aron (1896 – 1980) mit Hilfe der Erzdiözese Alba Iulia und der Dorfgemeinde gebaut. Mit prophetischem Vorausblick hat der Bischof die Notwendigkeit des Baus eines Klosters gespürt, das als Exerzitien- und Bildungshaus funktioniert und in dem gleichzeitig Ordensleute vor allem mit Kindern, Jugendlichen und Frauen arbeiten.

Das Haus ist offen für alle, die Interesse an ignatianschen Exerzitien haben – sowohl aus der Diözese als auch über die Grenzen des Landes hinaus. Wir bieten auch geistliche und thematische Wochenenden an, v.a. zu Themen wie Kommunikation, Selbsterfahrung, Beziehungen, usw. Auch diese Programme sind offen für alle Interessierten. Darüber hinaus ist das Haus auch ein Treffpunkt für die verschiedensten Gruppen der Pfarrei: eine Jugendgruppe, eine Kamilianergruppe, Familiengruppen, eine Trauergruppe, eine Gruppe von anonymen Alkoholikern, Frauengruppen und eine Volkstanzgruppe.

Die meinsten dieser Gruppen werden von Sr. Erika und Sr. Piroska begleitet. Im Haus gibt es einen Gebetsraum, der zu Ehren der hl. Margarethe von den Arpaden geweiht ist. Der Gebetsraum ist offen für alle, die ihr Leben vor Gott bringen wollen, die Sehnsucht nach Stille haben, die sich in Gottes Nähe ausruhen möchten.

Adresse

Gott macht aus uns einen Leib