Begleitung

Jeder kennt sie: Wendepunkte des Lebens, Situationen, in denen uns Unsicherheit und Angst zu ĂŒberwĂ€ltigen drohen, in denen uns der Durchblick fehlt und wir nicht wissen, wie wir uns entscheiden sollen. Getragen von der Hoffnung, dass Gottes Kraft stĂ€rker ist als Leid und Tod und dass er uns gerade auch durch diese Situationen hindurch zum Leben fĂŒhren will, möchten wir Menschen auf ihrem je persönlichen Weg begleiten und so mithelfen, dass Leben zur Entfaltung kommen kann.

Diese Begleitung kann sehr unterschiedlich aussehen. Sie reicht von der Geburt bis zum Tod und darĂŒber hinaus. Unsere ignatianische SpiritualitĂ€t mit ihrer sog. „Unterscheidung der Geister“ gibt uns dafĂŒr einige hilfreiche Werkzeuge zur Hand und hilft uns gemeinsam mit den Menschen, mit denen wir unterwegs sind, das zu suchen, was zu mehr Leben fĂŒhrt. Bei Geistlicher Begleitung und bei Exerzitien machen wir uns mit Menschen auf einen inneren Weg, um dem, was in jedem Menschen an SehnsĂŒchten und FĂ€higkeiten angelegt ist, immer mehr zum Durchbruch zu helfen. Doch auch in der GefĂ€ngnisseelsorge, in der Arbeit mit wohnungslosen Menschen, als Krankenschwester, Lehrerin oder Musiktherapeutin ist es uns ein Anliegen mit den Menschen mitzugehen und die SchĂ€tze, die jeder Mensch in sich trĂ€gt, zu entdecken, ggf. zu entstauben und zum Leuchten zu bringen.

Menschen zu mehr Leben begleiten